Blog

2017

uwe_2017
das bin ich 2017

nachdem ihr mein Aussehen 1973 kennengelernt habt, seht ihr mich hier nun im Jahr 2017. Nur geringfügig älter 😉

Frei nach dem Motto: Früher war ich jung und knackig, heute knacke ich nur noch …

Entdeckungen III

wer ist Niepce, Talbot oder Daguerre?
Hier ist MEIN erster „Blick aus dem Fenster„.
Karton aufgerissen, Film eingelegt und *knips* !!!
Das definitiv erste von mir in meinem Leben (ca. 1970) gemachte Foto. Da ist mir die Bildqualität vollkommen egal. Wenn ihr nach 47 Jahren solch ein Foto in der Hand habt, werdet ihr Tränen der Freude in den Augen haben, dass ihr es trotz aller Macken nicht entsorgt habt
blick_aus_dem_fenster_b

Entdeckungen II

Mannomann, bin ich froh, keine alten Fotos entsorgt zu haben. Mancheiner tut sowas und ärgert sich Jahre später. Ich habe mit dem Scannen begonnen und hier das erste Foto. Es wurde von einem Freund 1973 aufgenommen und in seiner DuKa vergrössert (schief, aber einmalig). Damals war ich noch jung und knackig.
Heute knacke ich nur noch 😉
Also Leute: schmeisst NIEMALS Fotos weg. Es kommt der Moment ……….
Ich bin jedenfalls wahnsinnig neugierig auf das, was noch kommt

uwe_1973

Entdeckungen

Ich hasse das: Dachboden aufräumen. Aber was da so zu Tage gefördert wird, ist wieder interessant. Diesmal bin ich auf unsere „Familienkiste“ gestossen. Was da wohl so an Erinnerungen drin ist?  Ein Glück, dass so etwas nicht weggeworfen wird, oder?

schaetze

öde

Autobahn – öde öde öde
Auf dem Beifahrersitz – noch öder
Idee – zück die Kamera und halte drauf …
Auf dem Beifahrersitz – zum Glück muss ich diesmal nicht selbst fahren

MÜLL ??

Nehmen wir einmal an, ein Gerät geht kaputt. Es kann sich um ein Handy, einen Fernseher oder auch um ein Bügeleisen handeln. Was machen wir heutzutage? Eine Reparatur lohnt sich anscheinend nicht und das Gerät wird entsorgt. Diesen Umstand machen sich die Hersteller zunutze und bauen sog. Sollbruchstellen ein. Ich habe mir 1990 einen High-End Verstärker zugelegt und nach 10 Jahren fing der Lautstärkeregler an zu kratzen. Auf den Anruf beim Hersteller bekam ich die Antwort:  Für dieses Gerät gibt es keine Ersatzteile mehr, es ist ja schon 10 Jahre alt!
Geht es Ihnen auch so? Ich habe den Versuch gestartet, meine alten, ehrwürdigen analogen Kameras (>30Jahre) mit neuen Lichtdichtungen zu versehen. Bei der Recherche im Internet habe ich tatsächlich jemanden gefunden, der genau diese Lichtdichtungen passgenau anbietet. Ich habe bestellt und nach dem Austausch der Dichtungen fühlen sich die Kameras an wie früher. Bei meiner Suche habe ich so manchen Anbieter gefunden, der auch für andere Geräte Ersatzteile bietet.
Ich werde ab sofort überlegen, ob sich eine Reparatur lohnt …. Es gibt jedenfalls genug Enthusiasten, die sich auf die Reparatur oder Beschaffung von Ersatzteilen für solch ältere Geräte spezialisiert haben.
Die ersten Filme sind bereits belichtet und ich hatte sehr viel Spass beim entwickeln ..

gefaess

Foto: franckphotography

Ironie des Schicksals

Im Mai 2016 hat die VHS Falkensee erstmalig am „Tag des offenen Ateliers“ in Brandenburg teilgenommen. Ein Grossteil der dort präsentierten Fotos sind nun bis Mitte April im Amtsgericht Nauen zu sehen. Die Ironie daran ist, dass das Foto „Der Betrüger“ direkt links neben der Eingangstür des Gerichtssaals hängt.
Ein Schelm, wer Böses dabei denkt

der_betrueger_2

der_betrueger

the return of a legend

Ich bin echt begeistert. Wer denkt, die analoge Fotografie ist beendet, der irrt.

Hier die neueste Info von Kodak , veröffentlicht am 05.Januar 2017

da werde ich meine analogen Schätzchen mit Freude wieder putzen und neue Batterien einlegen. Neue Lichtdichtungen sind auch schon bestellt und unterwegs.
Zum Glück habe ich nicht auf „Spezialisten“ gehört, die mir geraten haben, mich vom analogen Equipment zu trennen !